ASB Mitgliederwerbung – Eine Warnung

Vor ein paar Tagen hatte ich ein Gespräch mit einem ASB Mitgliederwerber an meiner Tür. Eines meiner Steckenpferde ist inter-personelle Kommunikation, und das kurze Gespräch mit dem jungen Mann offenbarte mir, dass er offensichtlich in Manipulationstechniken geschult war.

So war der ungefähre Verlauf.

  • ASB Mann kommt die Treppe hoch. “Keine Sorge, es ist nichts passiert. Niemand ist etwas zu schaden gekommen.” Guter Start von Ihm mit schaffen eines Referenzpunktes und der Versuch Spannung aufbauen oder abbauen. Nachdem ich meine erste Verwirrung abgeschüttelt hatte, war mir klar, dass es um Geld geht. Ich hatte schon einmal Berührung mit einem ASB Mitgliederwerber und erinnerte mich.
  • Da ich nun wußte, dass es um Geld geht war meine erste Reaktion Kopf schütteln und “Schlechter Zeitpunkt”.
  • Er ging darauf hin bewußt 2 Schritte zurück. Regel Nummer 1 bei non verbaler Kommunikation. Einen Schritt zurück, um den persönlichen Raum nicht zu verletzen und auch um zu schauen, dass es eine Reaktion geht. Sein nächster Satz machte mich dann sauer.
  • “Wieso schlechter Zeitpunkt. Liegt ihnen die Krankenhilfe denn nicht am Herzen. Versorgung bei Notfällen ist doch ein wichtiges Thema.” So, so. Hier passieren nun zwei Dinge.
    • Nummer 1: Wechseln der Kommunikationsebene. Er dreht meine sachliche Aussage (ungünstige Situation) in eine Selbstaussage (Mir ist das egal). Eine klassische Technik die auch von Bullies angewendet wird. Eine klassische Schulhof Situation zwischen Jugendlichen ist ein “Ich möchte nicht” in ein “Du hast ja nur Angst” zu drehen.
    • Nummer 2: Seine Selbstaussage Technik klagt an, da Sie mir unterstellt kalt zu sein. Ein geschickter Versuch mir ein schlechtes Gewissen zu machen.

Ich schloß daraufhin die Tür und schrieb einen Tweet: https://twitter.com/asb_de/status/855407354589958144

Hier also mein Beitrag zur Klärung und mein Tipp an jeden: Unangemeldete Hausbesuche dieser Art sind auf ihren Nachteil ausgerichtet. Gehen Sie nicht darauf ein und schließen Sie die Tür direkt wieder. Vor allem: Lassen Sie sich nicht durch ein schlechtes Gewissen manipulieren.

Reden Sie nicht mit einem ASB Mitgliederwerber, der sich nicht vorher schriftlich angekündigt hat und ihnen vorher darlegt was seine Absicht ist.

Meine PLZ ist die: 10249

Eine kurze Google Suche offenbarte mir folgende Artikel:

So verspielt man sich meine Sympathien oder in Worten von Mark Baum:

“We live in an era of fraud (in America). Not just in banking, but in government, education, religion, food, even baseball… What bothers me ins’t that fraud is not nice. Or that fraud is mean. For fifteen thousand years, fraud and short sighted thinking have never, ever worked. Not once. Eventually you get caught, things go south. When the hell did we forget all that? I thought we were better than this, I really did. ~ Mark Baum in the movie “The Big Short”